LKW Sicherheitstraining PLUS

Dauer: 7 Stunden, davon 3 Std. Theorie + 4 Std. Praxis
Fahrzeuge: Kunden eigene

TEIL 1: LKW-Sicherheitstraining

Ziele

Das LKW-Sicherheitstraining PLUS ist ein ideales Programm für alle LKW-Fahrer, um die bedienungs- und fahrtechnischen Details ihrer Fahrzeuge noch besser kennen und nutzen zu lernen.

Darüber hinaus wird auf einem speziellen Sicherheits-Parcour intensiv geübt, wie technische Fahrhilfen in verschiedensten Fahrsituationen gezielt eingesetzt werden.

Außerdem wird darauf hin gearbeitet, daß die Fahrer eine vorausschauende und defensive Fahrweise verinnerlichen.

Ablauf und Inhalte

Theorie:

  • Wirkungsweisen der Sicherheitstechnik kennen lernen
  • Vermitteln von Grundlagen der Fahrphysik

Lehrmittel: Powerpoint-Präsentation, Lehrfilm, Flipchart; Moderation unter Einbeziehung der Teilnehmer-Erfahrungen

Praxis:

  • Kennenlernen + Anwenden unterschiedlicher technischer Systeme in nachgestellten Extremsituationen
  • Trainineren des richtigen Verhaltens in Gefahrensituationen
  • Fahrphysikalische Grenzen ERKENNEN und entsprechend HANDELN
LKW Sicherheitstraining PLUS

TEIL 2: Sicherheitsparcours

Ziele

Der Sicherheitsparcours stellt ganz besondere Anforderungen an die Fahrer. Diese sollen gestellte Situationen in flüssiger und defensiver Fahrweise bewältigen - und das im Rahmen der verkehrsrechtlichen Vorschriften.

Mit VIDEOKAMERAS werden mehrere Details aufgezeichnet - sowohl die Aktionen & Reaktionen der Fahrer als auch die einzelnen Fahrsituationen von außen gesehen.

In der anschließenden Videoanalyse besprechen die Instruktoren gemeinsam mit den Fahrern die spezifischen Situationen.

Ablauf und Inhalte

Theorie: Im Bereich des passiven Trainings steht das Thema "Streßbewältigung" für die Fahrer im Vordergrund. Dabei fließen auch Kunden spezifische Themen ins Programm mit ein. Außerdem geht es um folgende Themen:

  • Gefahren von ROUTINE im täglichen Arbeitsprozeß
  • Bedeutung der verkehrsrechtlichen Bestimmungen

Praxis: Unter Aufsicht von "vier Augen" - Videoaufzeichnung und Trainer - werden folgende Punkte in den Sicherheitsparcours eingearbeitet und anschließend von den Teilnehmern gemeinsam mit dem Trainer ausgewertet:

  • Abfahrtskontrolle
  • Verhalten gegenüber schwächeren Verkehrsteilnehmern (Fußgänger, Fahrradfahrer, ...)
  • Verhalten in unübersichtlichen Verkehrssituationen
  • Rangieren, Wenden, Rückwärtsfahren
  • Ergreifen von geeigneten Maßnahmen in gefährlichen Situationen
  • Überholen
  • Ablenkung (durch Telefon, Beifahrer, ...)

Abschluss

Auswertung der gestellten Aufgaben mit den Teilnehmern; hierbei hilft ein individuell erstelltes Diagramm mit Auflistung aller absolvierten Trainingsteile.

Dieses Diagramm wird den Arbeitgebern der LKW-Fahrer ausgehändigt um eventuelle Fördermaßnahmen für die Fahrer einleiten zu können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Katrin Zimmer - Veranstaltungsplanung und Organisation

Unsere Mitarbeiterin Katrin Zimmer berät Sie gern und vereinbart mit Ihnen einen Trainingstermin.

Telefon: +49 (0) 37 23 - 65 33 38
E-Mail: k.zimmer@sachsenring.de

    • Logo auto motor und sport
    • Logo Sparkassen-Versicherung Sachsen
    • Logo Michelin
    • Logo ADAC
    • Logo Volkswagen
    • DVR Qualitätssiegel Verkehrssicherheit