ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN des Verkehrssicherheitszentrums am Sachsenring GmbH & Co. KG (VSZ Sachsenring) für EINZELBUCHER von PKW-Fahrsicherheitstrainings

1. VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN für die PKW-Fahrsicherheitsprogramme: Basistraining, Aufbautraining, Komplett-Training, Frauentraining, Junge Fahrer Training, Mobil & Fit "Ü60", Perfektionstraining und Kombitraining

1.1. Für vollkasko-versicherte Fahrzeuge, die zum Fahrsicherheitstraining eingesetzt werden, gilt in jedem Falle die bestehende Versicherung.

1.2. Nicht vollkasko-versicherte Fahrzeuge, welche von den Eigentümern SELBST für Fahrsicherheitstrainings am Sachsenring genutzt werden, können freiwillig wie folgt versichert werden:

* alle Beträge verstehen sich inkl. der gesetzlichen Versicherungssteuer.

Die Beiträge für die freiwilligeZusatzversicherung gelten jeweils pro Tag und Fahrzeug und können am Tag des Fahrsicherheitstrainings vor Ort und VOR Beginn des Praxistrainings BEZAHLT werden. Die Selbstbeteiligungsregelung bleibt davon unberührt.

1.3. Für NICHT EIGENE oder GEMIETETE Fahrzeuge, die zum Fahrsicherheitstraining genutzt werden, kann die unter Pkt. 1.2. genannte freiwillige Versicherung NICHT abgeschlossen werden.
 

1.4. Beim PKW-Fahrsicherheitstraining besteht KEIN Versicherungsschutz auf alle nicht serienmäßigen Anbauteile wie Dachträger, Dachkoffer, Zusatzscheinwerfer, etc.

1.5. Auf den Rückfahrten innerhalb der Trainingspisten, beim Wechsel zwischen den verschiedenen Trainingsflächen sowie auf Besichtigungs- und Einführungsrunden besteht KEIN VERSICHERUNGSSCHUTZ.

1.6. Während einer Veranstaltung im Gelände des Fahrsicherheitszentrums Sachsenring verursachte Schäden (z.B. an Leitplanken, Grünflächen, etc.) sind vom Verursacher zu tragen und müssen dem verantwortlichen Trainer SOFORT, jedoch spätestens nach dem Ende des Trainings bzw. der Veranstaltung gemeldet werden.

1.7. Wenn einer unserer Trainer auf ausdrücklichen Wunsch eines Teilnehmers ein Teilnehmerfahrzeug im Rahmen der Veranstaltung bewegt und dabei ein Schaden entsteht, so haftet weder der Veranstalter noch der Trainer selbst dafür, außer es ist grobe Fahrlässigkeit nachzuweisen.

1.8. Die Versicherungsbedingungen werden am Tag des Fahrsicherheitstrainings vom jeweils verantwortlichen Trainer im Rahmen der theoretischen Einführung (VOR dem Praxistraining!) genau erläutert. Fragen können dann noch geklärt werden.

1.9. Auf demgesamten Gelände des VSZ Sachsenring gelten die Regeln der StVO und der StVZO.
 

2. UMBUCHUNGSSERVICE - ACHTUNG: NUR für EINZELBUCHER/Privatkunden und NUR bei Fahrsicherheitstrainings, NICHT bei SPORTFAHRERTRAININGS!

2.1.    Schließt ein Kunde gleichzeitig mit der Buchung eines PKW- oder Motorrad-Fahrsicherheitstrainings im
VSZ Sachsenring einen Umbuchungsservice zum Preis von 5,- € inkl. MwSt. ab, so hat er EINMALIG und bis maximal 24 Stunden VOR der Veranstaltung die Möglichkeit, einen Termin KOSTENFREI umzubuchen.
 

2.2.    Der Umbuchungsservice kann NICHT IM NACHHINEIN gebucht werden!
 

2.3.    Wird bei Buchung eines FahrsicherheitstrainingsKEIN Umbuchungsservice abgeschlossen, berechnen wir PRO Person und Umbuchung sowie Stornierung eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € inkl. MwSt.
 

2.4.   Bei Umbuchungen von Sachsenring-Sportfahrertrainings sowie Spaß & Action-Programmen gelten unsere normalen Stornobedingungen (siehe „AGB Sportfahrertrainings“ und „Spaß & Action Programme“)

 

3. STORNOBEDINGUNGEN

3.1 Die Stornierung bzw. Kündigung des Vertrages durch den Teilnehmer muss schriftlich per Post, E-Mail oder Fax erfolgen. Die Frist beginnt am Tag des Eingangs der Kündigung im Verkehrssicherheitszentrum am Sachsenring GmbH & Co. KG. Im Zweifelsfall ist der Kunde für den Zugang der Kündigung nachweispflichtig.

3.2. Bei Stornierung eines Trainingstermins durch eine Teilnehmerin/einen Teilnehmer

3.3.Schlechtes Wetter ist in KEINEM FALL ein Grund für eine Absage oder Verschiebung eines Trainings. Wenn trotzdem aus diesem Grund ein gebuchtes Training kurzfristig abgesagt wird, berechnen wir der Teilnehmerin/dem Teilnehmer die komplette Trainingsgebühr bzw. der Gutschein verfällt.

3.4. Machen Wetterbedingungen eine rechtzeitige Anreise zum Training unmöglich, werden für die Umbuchung auf einen anderen Termin bei vorherigem Abschluss eines UMBUCHUNGSSERVICES für Fahrsicherheitstrainings (siehe Pkt. 3.1) einmalig keine Umbuchungsgebühren berechnet.
Hat die Kundin/der Kunde KEINEN Umbuchungsservice abgeschlossen, berechnen wir in jedem Fall eine Umbuchungsgebühr pro umgebuchtem Termin von 20,- € 

3.5. Der Teilnehmerin/dem Teilnehmer bleibt es unbenommen den Nachweis zu erbringen, dem Verkehrssicherheitszentrum am Sachsenring GmbH & Co. KG sei infolge der Kündigung oder des Nichterscheinens ohne Kündigung kein Schaden oder ein wesentlich geringerer entstanden, als die vereinbarten Stornopauschalen. Soweit der Kunde den Nachweis führt, reduzieren sich die Pauschalen entsprechend oder geraten in Wegfall.

3.6. Das VSZ Sachsenring  kann ein Sicherheitstraining ABSAGEN, ABBRECHEN oder auf einen anderen Zeitpunkt VERLEGEN, wenn

Die Teilnehmer können in einem solchen Fall bereits bezahlte Kosten für das Fahrsicherheitstraining zurück verlangen oder einen Ersatztermin wählen.

3.7. In Ausnahmefällen können GUTSCHEINE für Veranstaltungen im Verkehrssicherheitszentrum Sachsenring GmbH & Co. KG storniert werden, jedoch NUR VOM KÄUFER selbst.
In diesem Fall wird eine Storno- und Bearbeitungsgebühr von 10% vom Gutscheinpreis berechnet.

3.8. Das VSZ Sachsenring hat das Recht, Terminzusagen bis zu drei Monate vor dem geplanten Veranstaltungszeitpunkt  zu widerrufen, wenn die Terminverlegung einer Sachsenring-Großveranstaltung oder die Einfügung einer weiteren Großveranstaltung dies erfordert. Ersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.

 

4. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

4.1. ALLE Rechnungen AUSSER Gutschein-Rechnungen sind nach Erhalt zum angegebenen Zahlungsziel ohne Abzug fällig.

4.2. GUTSCHEIN-Rechnungen sind nach Erhalt des Gutscheins SOFORT zur Zahlung fällig, NICHT ERST NACH Inanspruchnahme der Leistung.

4.3. Im Falle eines Zahlungsverzugs berechnen wir ab Versand der 1. Mahnung eine Bearbeitungsgebühr von 6,- € je Zahlungsaufforderung.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Verkehrssicherheitszentrums am Sachsenring GmbH & Co. KG (VSZ Sachsenring) für EINZELBUCHER von Motorradtrainings

1. VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN

1.1. Alle Motorrad-Fahrsicherheits- und Sportfahrertrainings finden auf dem Sachsenring auf eigenes Risiko, also unter HAFTUNGSVERZICHT - statt. Es besteht KEIN Versicherungsschutz seitens des Verkehrssicherheitszentrums Sachsenring.Auch Schäden an Motorrädern werden von unserer Versicherung NICHT übernommen.

1.2. Werden im Rahmen eines Trainings KTM-Freeride Maschinen vom Sachsenring genutzt, wird den Teilnehmern im Schadensfall ein Selbstbehalt/beschädigte Maschine von 500,- Euro inkl. MwSt. berechnet.


2. UMBUCHUNGSSERVICE - ACHTUNG NUR für FAHRSICHERHEITSTRAININGS, NICHT für SPORTFAHRTRAININGS!

2.1.    Schließt ein Kunde gleichzeitig mit der Buchung eines PKW- oder Motorrad-Fahrsicherheitstrainings im VSZ Sachsenring einen Umbuchungsservice zum Preis von 5,- € inkl. MwSt. ab, so hat er EINMALIG und bis maximal 24 Stunden VOR der Veranstaltung die Möglichkeit, einen Termin KOSTENFREI umzubuchen.
 

2.2.    Der Umbuchungsservice kann NICHT IM NACHHINEIN gebucht werden!
 

2.3.    Wird bei Buchung eines FahrsicherheitstrainingsKEIN Umbuchungsservice abgeschlossen, berechnen wir PRO Person und Umbuchung sowie Stornierung eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € inkl. MwSt.
 

2.4.   Bei Umbuchungen von Sachsenring-Sportfahrertrainings sowie Spaß & Action-Programmen gelten unsere normalen Stornobedingungen (siehe „AGB Sportfahrertrainings“ und „Spaß & Action Programme“)



3. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

3.1.Alle Rechnungenaußer GUTSCHEIN-Rechnungen sind nach Erhalt innerhalb des angegebenen Zahlungsziels ohne Abzug fällig.

3.2. Rechnungen für GUTSCHEINE sind SOFORT nach Erhalt des Gutscheins zur Zahlung fällig, nicht erst nach Inanspruchnahme der Leistung.

3.3.
Im Falle eines Zahlungsverzugs berechnen wir ab Versand der 1. Mahnung eine Bearbeitungsgebühr von 6,- € je Zahlungsaufforderung.
 


4. STORNOBEDINGUNGEN

4.1. Die Kündigung des Vertrages bzw. die Stornierung einer gebuchten Veranstaltung durch den Teilnehmer schriftlich per Post, E-Mail oder Fax zu erfolgen. Die Frist beginnt am Tag des Eingangs der Kündigung im Verkehrssicherheitszentrum Sachsenring. Im Zweifelsfall ist der Kunde für den Zugang der Kündigung nachweispflichtig.

4.2.
Bei Stornierung eines gebuchten Termins durch den Teilnehmer innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab Buchung bzw. Bestellung berechnen wir keine Stornogebühr.

4.2.1. Bei STORNIERUNG eines Termins


4.2.2. Das Verkehrssicherheitszentrum am Sachsenring GmbH & Co. KG kann ein Sicherheitstraining absagen, abbrechen oder auf einen anderen Zeitpunkt verlegen, wenn

Die Teilnehmer können in einem solchen Fall bereits bezahlte Kosten für das Fahrsicherheitstraining zurück verlangen oder einen Ersatztermin wählen.

4.3. Dem Kunden bleibt es unbenommen den Nachweis zu erbringen, dem Fahrsicherheitszentrum Sachsenring sei infolge der Kündigung oder des Nichterscheinens ohne Kündigung kein Schaden oder ein wesentlich geringerer entstanden, als die vereinbarten Stornopauschalen. Soweit der Kunde den Nachweis führt, reduzieren sich die Pauschalen entsprechend oder geraten in Wegfall.

4.4. In Ausnahmefällen können GUTSCHEINE storniert werden, jedoch NUR vom Käufer. In diesem Fall wird eine Storno- und Bearbeitungsgebühr von 10% des Rechnungsbetrags erhoben.

 

DOWNLOAD der AGB für EINZELBUCHER von PKW- und Motorrad-Fahrsicherheitstrainings

Aktuell können wir Ihnen keine buchbaren Termine anbieten

Sobald neue Termine aktiviert sind, informieren wir Sie gerne.

Dazu benötigen wir von Ihnen ein paar Daten:

Bitte füllen Sie die markierten Felder korrekt aus.


Anfrage erhalten

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Danke für Ihr Verständnis!

Herzliche Grüße und bis bald,
Ihr Sachsenring Team

Fehler

Bei Ihrer Anfrage ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.