ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN des Verkehrssicherheitszentrums am Sachsenring GmbH & Co. KG (VSZ Sachsenring) für Spaß & Action-Programme für GRUPPEN und FIRMEN


1. VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN

1.1. Die Teilnahme an den im Folgenden genannten Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko (HAFTUNGSVERZICHT):

1.2. Jeder Kunde erhält VOR Beginn der Veranstaltung den gesamten Text des Haftungsverzichts zur Kenntnis und Unterschrift.
 

1.3. Bei den genannten Programmen besteht für Fahrer und Beifahrer seitens des VSZ Sachsenring eine Unfallversicherung.
 

1.4. Bei Verwendung des Sachsenring-Rollenautos im Rahmen des Spaß&Action-Programms "Rollenauto-Slalom" berechnen wir im Schadensfall eine Selbstbeteiligung von 2.000,- €


1.5. Bei Nutzung folgender Sachsenring-Fahrzeuge wird im Schadensfall eine Selbstbeteiligungvon 3.000,- Euro fällig:

1.6. Beim Spaß & Action Programm "Supersportwagen fahren" werden im Schadensfall bei allen Fahrzeugen jeweils 10.000,- € an Selbstbeteiligung fällig.
 

1.7. Während einer Veranstaltung im Gelände (an Leitplanken, Grünflächen, etc.) verursachte Schäden sind vom Verursacher zu tragen und müssen dem verantwortlichen Trainer SOFORT, jedoch spätestens am selben Tag nach Ende der Veranstaltung bekannt gegeben werden.

 

2. STORNOBEDINUNGEN

2.1. Die Kündigung des Vertrages durch den Kunden/Veranstalter muss schriftlich per Post, E-Mail oder Fax erfolgen. Die Frist beginnt am Tag des Eingangs der Kündigung im Verkehrssicherheitszentrum Sachsenring GmbH & Co. KG. Im Zweifelsfall ist der Kunde für den Zugang der Kündigung nachweispflichtig.
 

2.2. Kündigungsfristen und Stornopauschalen

        Erfolgt die Kündigung:

2.3. Dem Kunden bleibt es unbenommen den Nachweis zu erbringen, dem VSZ Sachsenring sei infolge der Kündigung oder des Nichterscheinens ohne Kündigung kein Schaden oder ein wesentlich geringerer entstanden, als die vereinbarten Stornopauschalen. Soweit der Kunde den Nachweis führt, reduzieren sich die Pauschalen entsprechend oder geraten in Wegfall.
 

2.4. ABSAGE, ABBRUCH oder TERMINVERLEGUNG

Das VSZ Sachsenring kann ein Spaß & Action-Programm ABSAGEN, ABBRECHEN oder auf einen anderen Zeitpunkt VERLEGEN, wenn

Bei Absage oder Verlegung eines Sachsenring-Spaß & Action-Programms auf einen anderen Zeitpunkt können Teilnehmer bereits bezahlte Kosten zurückverlangen oder einen Ersatztermin wählen.
 

2.5. In Ausnahmefällen können GUTSCHEINE für Veranstaltungen im VSZ Sachsenring storniert werden, jedoch NUR VOM KÄUFER selbst. In diesem Fall wird eine Storno- und Bearbeitungsgebühr von 10% vom Gutscheinpreis berechnet.
 

2.6. Die VSZ Sachsenring hat das Recht, bis zu drei Monate vor dem geplanten Veranstaltungszeitpunkt eine Terminzusage zu widerrufen, wenn die Terminverlegung einer Sachsenring-Großveranstaltung oder die Einfügung einer weiteren Großveranstaltung dies erfordert. Ersatzansprüche des Mieters sind ausgeschlossen.

 

3. WETTER

3.1. Als Veranstalter können wir Ihnen natürlich keine Schönwetter-Garantie für Ihr Spaß & Action Programm auf dem Sachsenring geben. Schlechtes Wetter ist daher auch KEIN GRUND für eine kostenlose Absage oder Umbuchung!
Wenn aus diesem Grund ein gebuchtes Programm kurzfristig abgesagt wird, berechnen wir dem Kunden/Veranstalter bzw. Teilnehmer/der Teilnehmerin die kompletten Kosten

3.2. Machen die Wetterbedingungen eine rechtzeitige Anreise unmöglich, berechnen wir für die Umbuchung eines Spaß & Action-Programms PRO Person und Umbuchung eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € inkl. MwSt.
 


4. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

4.1. Alle Rechnungen ausser Gutscheinrechnungen sind nach Erhalt zum angegebenen Zahlungsziel ohne Abzug fällig.
 

4.2. GUTSCHEIN-Rechnungen sind nach Erhalt des Gutscheins SOFORT zur Zahlung fällig, NICHT ERST NACH Inanspruchnahme der Leistung.
 

4.3. Im Falle eines Zahlungsverzugs berechnen wir ab Versand der 1. Mahnung eine Bearbeitungsgebühr von 6,- € je Zahlungsaufforderung.

DOWNLOAD AGB für Spaß&Action-Programme für GRUPPEN und FIRMEN